Führerscheintausch - Please don`t give me a hard time

Eine der Herausforderungen beim Autokauf bestand darin meinen deutschen Führerschein in einen Kanadischen umzutauschen. Nun lässt sich darüber streiten, ob man das wirklich machen muss oder nicht. Meist hängt es von der individuellen Reisesituation ab und wurde bereits vielfach, z.B. in der Work & Travel Kanada Gruppe auf Facebook diskutiert. Fest steht, dass man als Besucher Ontarios bis zu 90 Tage mit dem deutschen Führerschein fahren kann. Im Anschluss daran benötigt man zusätzlich den Internationalen Führerschein, welcher aber meiner Erfahrung nach keinen interessiert.

 

Dementsprechend macht der Umtausch nur für Langzeitreisen Sinn, da der Aufwand und die damit verbundenen Kosten erheblich sind. Grundsätzlich rät Service Ontario bereits bei der Zulassung den Führerschein einzutauschen, da z.B. ein ablaufendes Visa ein Ausschlusskriterium darstellt. Die Kfz-Versicherer, wie Dejardins, fordern den kanadischen Führerschein innerhalb von drei Monaten nach Versicherungsbeginn.

 

Aufgrund meiner Situation hatte ich mich also zum Umtausch meines Führerscheins entschlossen und bereits vor unserer Abreise in Deutschland meinen Führerschein übersetzen lassen. Zudem lies ich mir von meiner Kfz-Versicherung eine Bescheinigung über meine schadensfreien Jahre (Letter of Experience) auf Englisch ausstellen.

 

Auf der Webseite von Service Ontario können die benötigten Unterlagen und das Umtauschverfahren im Detail nachgelesen werden. Und hier lag prompt mein Problem. Die in Deutschland angefertigte Übersetzung des Führerscheins wurde in Kanada nicht anerkannt, da diese von einem in Ontario zugelassenen Übersetzer angefertigt werden muss. Dumm gelaufen und 30€ umsonst ausgegeben, denn die kanadische Bürokratie hält sich strikt an die Regeln. Bezüglich der zertifizierten Übersetzung kann ich in Toronto das Übersetzungsbüro „Docsbase“ empfehlen. Ich erhielt die Übersetzung innerhalb von einem Tag und relativ günstig für CAD 30.

 

Das einzige Büro von Service Ontario, welches Führerscheine in Toronto umtauscht, befindet sich aktuell in 777 Bay Street, Downtown. Ich kann jedem nur raten wirklich alle notwendigen Papiere dabei zu haben und idealerweise telefonisch einen Termin zu vereinbaren, da die Wartezeiten immens sind. Auch die Parkplatzsituation ist in Downtown Toronto katastrophal. Man sollte für diesen Behördengang also möglichst die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

 

Für den Umtausch benötigst du::

  • Reisepass

  • nationalen Führerschein

  • in der jeweiligen Provinz zertifizierte Übersetzung deines Führerscheins

  • eine Adresse (z.B. Freunde, Familie, AirBnB, Hostel, Hotel etc.)

  • idealerweise Letter of Experience der deutschen Kfz Versicherung (in meinem Fall wurde allerdings das Ausstellungsdatum meines EU-Führerscheins als Fahrerfahrung gewertet).

Sind die Unterlagen vollständig, wird vor Ort ein kurzer Sehtest durchgeführt und ein Foto geschossen. Nach Zahlung der Bearbeitungsgebühr von aktuell 90 CAD erhält man seinen vorläufigen kanadischen Führerschein, der drei Monate gültig ist. Die Phrotcard des für 5Jahre gültigen kanadischen Führerscheins wird innerhalb von einigen Wochen an die angegebene Adresse gesendet. Man sollte diese Tatsache gegebenenfalls in seiner Reiseplanung berücksichtigen, bzw. Absprachen für ein Nachsendeverfahren treffen. Beachtet, dass Fahranfänger gegebenenfalls Fahrbeschränkungen unterliegen und Motorradführerscheine generell nicht anerkannt werden. Der deutsche Führerschein wird wird zum Kraftfahrtbundesamt nach Flensburg zurückgesendet und an die ausstellende deutsche Führerscheinbehörde weitergeleitet. Bei Rückkehr nach Deutschland kann er wieder zurückgetauscht werden. Das Thema Führerscheintausch zwischen verschiedenen kanadischen Provinzen und der Rücktausch des kanadischen Scheins in Deutschland behandele ich in der Rubrik Führerscheintausch Kanada/BRD

 

Service ontario - Toronto Down Town