Die Zulassung - Alles wird gut!

Unverzichtbar für die Zulassung und Versicherung sind der Nat. Führerschein, der Int. Führerschein (auch wenn niemand darauf schaut) und der unterzeichnete Kaufsvertrag des Käufers, mit der sogenannten Ownership Bestätigung. Wenn ihr euch Versicherungskosten sparen wollt ist es unbedingt empfehlenswert bei eurer deutschen Versicherungsgesellschaft eine Bestätigung über eure unfallfreien Jahre auf Englisch einzufordern. Beantragt diese Bestätigung zeitnah, da es je nach Versicherer etwas dauern kann. Nach §5 (7) Pflichtversicherungsgesetz muss der Versicherer das aber innerhalb von 15 Tagen machen. Mir wurden insgesamt 8 Jahre angerechnet, wodurch ich einige Dollar sparen konnte. Die Zulassung ist besonders einfach bei einem Händler, meist ist hier direkt ein Versicherungsbüro angeschlossen. Beim Privatkauf ist es für euch das Einfachste, wenn der Verkäufer einfach mit euch zusammen zum nächsten ICBC oder Autobrokerbüro geht. In BC gibt es nur eine stattliche Versicherungsgesellschaft (ICBC). Im Allgemeinen ist das Ganze nicht besonders aufregend. Es kostet nur ein wenig Zeit...und am Ende dürft ihr brav eure Versicherungspolice plus die fälligen Steuern (ca.10%) auf den Kaufpreis zahlen. Im Gegenzug erhaltet ihr hierfür eure Nummernschilder mit den "Magic Stickers", der den Versicherungszeitraum anzeigt. Dieser Zeitraum ist frei wählbar.

 

So, jetzt gilt es nur noch die Nummernschilder anzuschrauben und los gehts! Achso....und den Versicherungsnachweis gut aufheben und immer im Kfz mitführen. Denn der bestätigt, dass man der Fahrzeugeigentümer ist. Das ist quasi der Fahrzeugbrief und -schein in Einem.

 

Anmerkung: Wohingegen in BC Zulassung und Versicherung durch die ICBC staatlich geregelt wird, sind Zulassung und Versicherung im Yukon, Ontario, Quebec und vielen anderen Provinzen zwei Paar Stiefel...ähnlich wie in Deutschland. Jede Provinz trifft dabei eigene Regelungen. Es ist daher sehr ratsam die jeweils offizielle Webseite der Zulassungsstelle der jeweiligen Provinz zu besuchen und sich über den Ablauf und die genauen Anforderungen schlau zu machen. Für die Registrierung im Yukon durch die zuständigen Behörde benötigt man ausgefülltes Verkaufsformular, Kaufvertrag mit Eigentümernachweis des Verkäufers und Führerschein...aber nicht zwingend einen Versicherungsnachweis!!! Geht alles gut erhält man sein Nummernschild, das am Heck montiert wird. Aber Vorsicht, der jetzt zugelassene Wagen ist noch nicht versichert! Für die Kfz-Versicherung benötigt man zwingend eine "safety" Inspektion durch eine zugelassene Werkstatt...ähnlich unserem TÜV, welche man aber idealerweise bereits vor dem Kauf vom Verkäufer durchführen lassen sollte. Die Inspection ist rein für den Kauf grundsätzlich aber nicht verpflichtend, denn wie in Deutschland auch kauft man dann eben ohne TÜV. Im Zweifel kann dies jedoch teuer werden und ist nicht empfehlenswert.